15. Mai 2015

Nächster Gegner: Letzte Auswärtsfahrt geht an den Rhein

Nur drei Tage nach dem Pokalhighlight gegen RWO steht für die Rot-Weissen am Sonntag wieder der Ligaalltag auf dem Programm. Es geht in die Landeshauptstadt, wo mit der Reserve von Fortuna Düsseldorf das erste von zwei U23-Teams aus den nordrhein-westfälischen Rheinmetropolen wartet. Eine Woche später gastieren die Jung-Geißböcke an der Hafenstraße.

Die Fortuna, die nach einer fast schon entspannten Saison längst in sicheren Fahrwassern schippert, wird das letzte Heimspiel der Saison gewiss nicht abschenken wollen. Auch, um ihrem wohl scheidenden Cheftrainer Markus Hirte einen guten Abschied aus dem Paul-Janes-Stadion zu bescheren. Hirte hatte die Führung der Mannschaft übernommen, als Taskin Aksoy als Interimschef in die erste Mannschaft befördert worden war. Aksoy soll dem Vernehmen nach in der kommenden Saison wieder das Zepter in der U23 führen.

Dank der unkomplizierten Tabellenkonstellation konnte man am Rhein auch die letzten Spiele relativ entspannt nehmen, zumindest was die eingefahrenen Punkte angeht. Nur ein Sieg aus den letzten fünf Spielen war vor dem Heimspiel gegen Wattenscheid aus Sicht der Verantwortlichen sicherlich zu wenig. Die Bilanz wurde nicht besser: Es hagelte eine 1:3-Niederlage gegen die SGW.

Die Gründe für die Durststrecke sind Trainer Markus Hirte durchaus bekannt: „Wir haben eine junge Mannschaft, der es noch an Erfahrung fehlt“, konstatierte der Interimstrainer unlängst nach der 0:3-Klatsche gegen Rot-Weiß Oberhausen, und sprach damit insbesondere die Abwehrleistung seiner Mannschaft an. Ohne die Routiniers Christian Weber und Jens Langeneke gelangt die Defensive der Fortuna an ihre Grenzen. Das dürfte den rot-weissen Offensivkräften doch zu Gute kommen…

Anstoß der Partie ist am Sonntag um 14.00 Uhr im Düsseldorfer Paul-Janes-Stadion.