23. Mai 2015

Fußball gemeinsam erleben – Ein Tag des friedlichen Miteinanders

In Zusammenarbeit mit dem Jugendamt der Stadt Essen und Rot-Weiss-Essen veranstaltet das AWO Fan-Projekt Essen den 6.Integrationstag und setzt damit ein  Signal für Toleranz und Integration im gemeinschaftlichen Miteinander.

Gemeinsam mit dem Jugendamt und dem Verein nutzt das AWO Fan-Projekt das Saisonfinale um auf das Thema Integration und gelebte Toleranz aufmerksam zu machen. Deshalb wurde das traditionelle Motto „Fußball gemeinsam erleben“ mit der Aufforderung zu einem friedlichen Miteinander erweitert.

Unsere Gäste sind diesmal 30 Mädchen im Alter von 11 bis 15 Jahren mit libanesischer Zuwanderungsgeschichte aus Essen-Altendorf sowie Frau Gisela Peters, Integrationsmanagerin der Stadt Essen.

Im Vorfeld der Partie reichen die Gäste landestypische Gerichte in der Melches Hütte. In der Halbzeitpause präsentieren die libanesischen Mädchen dann zusammen mit unseren Fahnenmädchen im Stadion Essen die Fahnen von Rot-Weiss Essen und das offizielle Banner „Fußball gemeinsam erleben“.

Begleitet werden die Jugendlichen auf dem Spielfeld von Carsten Bluhm, Leiter des Stabes der Amtsleitung Jugendamt, Prof. Dr. Michael Welling, geschäftsführender 1. Vorsitzende von Rot-Weiss-Essen und Michael Franz, 1. Vorsitzender der AWO Essen.