4. Juni 2015

Geschafft: Seumannstraße als Nachwuchsleistungszentrum anerkannt

Lange wurde auf Breilmanns Wiese darauf hingearbeitet, nun ist es endlich Realität: Die rot-weisse Jugendabteilung ist durch DFB und DFL als offizielles Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) anerkannt. Am gestrigen Mittwoch wurde der Verein über die entscheidende Zustimmung des Jugendausschusses des DFB informiert.

„Mit der Anerkennung als Nachwuchsleistungszentrum haben wir als Gesamtverein einen großen und wichtigen Schritt gemacht. Zum einen ist es eine schöne Bestätigung der bereits geleisteten Arbeit eines jeden Trainers und Mitarbeiters, zum anderen erleichtert es uns die zukünftige Arbeit im Jugendbereich ungemein“, freut sich Andreas Winkler, Leiter der Nachwuchsabteilung, über die angestrebte Anerkennung als NLZ.

Konkret bedeutet dies für die rot-weisse Nachwuchsabteilung, dass die Talentförderung an der Seumannstraße in allen Belangen den konzeptionellen und infrastrukturellen Ansprüchen des DFB entspricht und die Rot-Weissen dadurch berechtigt sind, die eigenen Talente bereits ab der U16 an den Verein zu binden. Als Regionalligist mit zahlreichen begehrten Jugendspielern in den eigenen Reihen gerade im mit Bundesligisten dicht besiedelten Ruhrgebiet eine besonders wichtige Voraussetzung nachhaltig erfolgreicher Jugendarbeit.

„An dieser Stelle gebührt dem Team an der Seumannstraße um Andreas Winkler, Enrico Schleinitz und Putsche Helmig ein ganz besonderer Dank. Die Anerkennung als NLZ bekommt man nicht geschenkt. Dem Anforderungskatalog des DFB zu genügen ist angesichts unserer vergleichsweise begrenzten Mittel an der Seumannstraße eine außergewöhnliche Leistung unserer Jugendabteilung“, so der rot-weisse Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Michael Welling.