18. Juli 2015

RCD Mallorca – Auf dem Weg zurück zu alter Stärke

Nicht nur der Sheffield FC hat sich für die Saisoneröffnung der Rot-Weissen angekündigt, auch ein spanischer Zweitligist gibt sich an der Hafenstraße die Ehre. Die Mannschaft von Chef-Trainer Jan Siewert trifft mit dem RCD Mallorca auf einen der traditionsreichsten Vereine der iberischen Halbinsel und einen ehemaligen spanischen Pokalsieger.

Der Real Club Deportivo Mallorca feiert 2016 sein hundertjähriges Jubiläum und ist damit nicht nur einer der traditionsreichsten Clubs Spaniens, sondern auch der älteste Verein der Balearen. Zu den größten Erfolgen des RCD gehört die Finalteilnahme im Europapokal der Pokalsieger 1999, das man 1:2 gegen Lazio Rom verlor.

In der Champions League und dem UEFA Pokal vertrat der Verein Anfang der 2000er Jahre die spanischen Farben und gewann 2003 den Copa del Rey, den spanischen Pokalwettbewerb. Nachdem der Club 2010 aufgrund der hohen Überschuldung von der UEFA Europa League ausgeschlossen wurde, stieg der deutsche Manager Utz Claassen als Investor ein. Seit Dezember 2014 ist der ehemalige EnBW-Chef sogar Präsident und Hauptgeschäftsführer des RCD.

Chef-Trainer ist seit Januar dieses Jahres der Spanier Miquel Soler. In der nun anstehenden Saison möchten die Mallorquiner die Segunda Division unbedingt wieder verlassen, um sich in der Saison 2016/2017 endlich wieder mit Real Madrid, Atletico Madrid und dem FC Barcelona in der Primera Division zu messen.

Anstoß der Partie von Rot-Weiss Essen gegen RCD Mallorca ist am Sonntag, den 19. Juli, um 15.30 Uhr