24. August 2015

Breilmanns Wiese: Individuelle Fehler machen Fehlstart der U17 perfekt

Kotziampassis kündigt Videoanalyse an
 
Die U17 von Rot-Weiss Essen muss weiter auf das erste Erfolgserlebnis der noch jungen Saison in der West-Staffel der B-Junioren-Bundesliga warten. Beim DSC Arminia Bielefeld unterlag die Mannschaft von RWE-Trainer Antonios „Toni“ Kotziampassis 1:2 (0:0), belegt nach zwei Spieltagen ohne Punktgewinn den 13. Tabellenplatz.

 
Die Ursachen für die vermeidbare Niederlage hatte Kotziampassis schnell ausgemacht. „Uns sind zwei unglückliche Fehler unterlaufen, die Arminia Bielefeld ausgenutzt hat. Zwei individuelle Missverständnisse haben dafür gesorgt, dass wir ohne Punkte die Heimfahrt antreten mussten“, sagte der 42-jährige Deutsch-Grieche.
 
Der erst zur Pause eingewechselte Rui Jorge Monteiro-Mendes (45.) und Phil Beckhoff (52.) brachten die Gastgeber in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit 2:0 in Führung. Nico Köhler (62.) konnte für RWE nur noch verkürzen. „Weitere Möglichkeiten, Treffer zu erzielen, waren da. Wir haben sie nur nicht genutzt“, ärgerte sich „Toni“ Kotziampassis über einige verpasste Chancen. In der Schlussphase erzielten die Rot-Weissen sogar den vermeintlichen Ausgleich, Schiedsrichter Maurice Milczewski (Duderstadt) entschied aber auf Abseits.
 
Trotz des erneuten Rückschlags erkannte der RWE-Trainer auch einige positive Ansätze bei seiner Mannschaft. „Wir haben taktisch sehr gut gestanden. Auf diese Leistung können wir weiter aufbauen. Jetzt gilt es, die individuellen Fehler abzustellen“, so Kotziampassis, der ankündigt: „Wir werden den Spielern mit Hilfe von Videoanalysen zeigen, wie sie sich in solchen entscheidenden Situationen verhalten müssen.“
 
Am nächsten Sonntag, 30. August, empfangen die Rot-Weissen ab 11 Uhr die B-Junioren von Borussia Mönchengladbach. Die „Fohlen“ sind mit zwei Unentschieden in die neue Saison gestartet, erkämpften zuletzt ein 1:1 gegen den aktuellen Deutschen Meister Borussia Dortmund.

Text: MSPW