31. August 2015

Breilmanns Wiese: U17-Trainer hadert nach Gladbach-Spiel mit Chancenverwertung

„Hätten zur Halbzeit mit zwei Toren führen können“
 
Am 3. Spieltag in der B-Junioren Bundesliga West verlor die U17 von Rot-Weiss Essen gegen Borussia Mönchengladbach 1:3 (0:1). Nach drei Partien steht RWE noch ohne einen Zähler da. Die Rot-Weissen rangieren damit auf Platz 13.
 
Dabei hätte die Partie am Sachsenring ganz anders laufen können. Nur wenige Minuten nach dem Anpfiff lief etwa Essens Mittelstürmer Marius Speker allein auf Mönchengladbachs Schlussmann Franz Langloff zu, konnte den Ball aber nicht im Tor unterbringen. Besser machte es auf der anderen Seite Joel Mangano (24.), der die „Fohlen“ in Führung brachte.
 
In Halbzeit zwei erhöhte Rogerain Tiawa Tata (44.) zum zwischenzeitlichen 2:0. Durch den direkt verwandelten Freistoßtreffer aus knapp 20 Metern durch RWE-Mittelfeldspieler Münir Levent Mercan (52.) kamen die Rot-Weissen noch einmal heran, mussten aber kurz darauf einen erneuten Rückschlag hinnehmen. Tiawa Tata (63.) war zum zweiten Mal zur Stelle und netzte zum Endstand ein.
 
„Es ist wieder das gleiche Problem: Vor dem Tor sind wir nicht konsequent genug“, stellte RWE-Trainer Antonios „Toni“ Kotziampassis nach dem Spiel fest. „Wir hatten sechs Chancen und erzielen nur einen Treffer. Gladbach dagegen macht aus vier Möglichkeiten drei Tore.“ Auch in Halbzeit zwei hatte Speker eine große Möglichkeit ausgelassen, als er nach einem Abschluss nur die Latte traf. „Die erste Halbzeit war ordentlich. Wir hätten schon mit einem oder zwei Toren führen können“, sagte der 42-jährige Kotziampassis.
 
Einen Grund für den Fehlstart sieht „Toni“ in der Unerfahrenheit seiner Spieler. „Meine Aufgabe ist es jetzt, den Jungs in Videoanalysen zu zeigen, was sie falsch gemacht haben und wie sie es verbessern können“, nimmt sich Kotziampassis in die Pflicht.
 
Entwarnung gibt es bei Robin Köhler. Der 16-jährige RWE-Angreifer war gegen Gladbach noch vor der Pause mit Kreislaufproblemen ausgewechselt worden. „Ihm geht es jetzt wieder gut. Er hatte nach der ersten Halbzeit, in der er viel gelaufen ist, konditionelle Schwierigkeiten“, erklärte Kotziampassis.
 
In der kommenden Woche steht die U17 unserer Rot-Weissen vor dem nächsten Härtetest. Am 4. Spieltag ist RWE am Samstag zum Derby beim aktuellen Deutschen Meister Borussia Dortmund zu Gast. Anstoß ist um 15.30 Uhr.

Text: MSPW