10. September 2015

Spiel & Sport: Durchweg erfolgreiches Wochenende

In der Abteilung Spiel & Sport gab es am vergangenen Wochenende viel zu jubeln. Sowohl die rot-weissen Frauen- und Mädchenteams als auch die Dritte konnten Siege feiern.

1. Frauen: Tabellenführung verteidigt
Für die erste Frauenmannschaft ging es am Sonntag gegen die Essener SG 99/06. Im vierten Spiel konnten die Damen dabei den vierten Sieg ohne Gegentor feiern. Die Rot-Weissen gewannen mit 1:0, das Tor des Tages erzielte Sabrina Schüttler in der 33. Spielminute. Mit 12 Punkten kann die Mannschaft von Trainer Khampaseuth Khamsitthy auf eine optimale Punkteausbeute verweisen und bleibt dank des besseren Torverhältnisses (21:0) Tabellenerster der Kreisliga.

2. Frauen: Erster Saisonsieg
Die zweite Damenmannschaft des RWE musste am vergangenen Sonntag ebenfalls zu Hause gegen die Sportfreunde Niederwenigern antreten. Gegen den Tabellenvierten konnte dabei im vierten Spiel endlich der erste Sieg geholt werden. Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit gingen die Gastgeberinnen durch einen Doppelschlag von Loreta Bytyci und Elisa Kemp innerhalb von zwei Minuten 2:0 in Führung. Zwar gelang Niederwenigern nur fünf Minuten später der Anschlusstreffer, mehr konnten die Gäste aber nicht ausrichten. Durch den 2:1-Sieg und die ersten drei Punkte der Saison klettert das Team von Neu-Trainer Daniel Polzin vom vorletzten Platz auf Rang 13 in der Tabelle der Kreisliga.

B1-Juniorinnen: Kantersieg auswärts
Für die ersten B-Juniorinnen ging die Reise am vergangenen Samstag zum VfL Sportfreunde 07, wo es nach der Auftaktniederlage nun den ersten Dreier zu bejubeln gab. Nach einer 2:0-Führung zur Halbzeit legten die Mädels nach der Pause noch einmal einen Gang zu und gewannen am Ende 6:0. Durch den Kantersieg macht die Mannschaft von Trainerin Eileen Eßer in der Tabelle zwei Plätze gut und steht nun auf Rang 3.

B2-Juniorinnen: Deutlicher Auswärtssieg
Auch die zweiten B-Juniorinnen mussten auswärts ran, in einem Spiel ohne Wertung gegen SW Altstaden. Auch dieses Spiel gewann der RWE-Nachwuchs mit 6:0. Bereits in der ersten Minute schoss Meral Memis ihre Mannschaft in Führung, Anna Lena Kramps, Memis mit ihrem zweiten Tor und Mara Hoffmann erhöhten, sodass es nach 22 Minuten bereits 4:0 stand. In der zweiten Halbzeit waren es wiederum Memis und Kramps, die den Endstand von 6:0 für die Rot-Weissen herstellten. Da es für den dritten Sieg im dritten Spiel keine Punkte gibt, verliert das Team von Trainer Daniel Rath die Tabellenführung und muss sich mit Rang 2 begnügen.

C-Juniorinnen: Knapper Heimsieg
Auch die C-Juniorinnen spielten am vergangenen Wochenende gegen den VfL Sportfreunde 07, gegen den der zweite Sieg im zweiten Spiel eingefahren werden konnte. Das einzige Tor der Partie erzielte Gamze Altunkaya bereits in der 11. Minute. Damit bleibt das Team von Trainer Patrick Baudry auf Tabellenplatz 4, hält aber weiterhin Tuchfühlung zur Spitze.

RWE III: Erfolgreiche englische Woche
Die Dritte von Rot-Weiss Essen musste am vergangenen Sonntag auswärts beim Rehhagel-Heimatklub TuS Helene an der Bäuminghausstraße ran, wo nach der Niederlage im ersten Saisonspiel an gleicher Stelle (gegen Al-Arz Libanon) der erste Saisonsieg eingefahren wurde. In die Halbzeitpause ging es mit einer komfortablen 2:0-Führung durch Tore von Cedric Meister und Denis Sönmez. Nach dem 3:0 durch Michael Murschall konnten die Helenen zunächst per Freistoß verkürzen, ehe Dominik Koch für den RWE auf 4:1 erhöhte. Kurz vor Ende der Partie verkürzte der TuS aus abseitsverdächtiger Position erneut zum 4:2. Mit dem Schlusspfiff stellte Cedric Meister mit seinem zweiten Treffer den Endstand von 5:2 her.
Bereits drei Tage später stand schon das nächste Spiel auf dem Programm. An der heimischen Seumannstraße ging es im Nachholspiel des ersten Spieltags gegen den Bader SV. Gegen den Tabellennachbarn gab es einen knappen 1:0-Heimsieg. Das Tor des Tages erzielte Dominik Koch in der 40. Spielminute. Durch den zweiten Saisonsieg macht die Mannschaft von Trainer Benni de Biasi zwei Tabellenplätze gut und steht nun auf Rang 7 der Kreisliga C.  Am Sonntag wartet auf die Rot-Weissen nun ein Duell der besonderen Art. Dann gastiert um 11.00 Uhr der GTSV Essen, derzeit amtierender Deutscher Gehörlosenmeister, an der Seumannstraße. Der Gehörlosen TSV nimmt seit der aktuellen Spielzeit am Spielbetrieb des Essener Fußballkreises Nord-West teil und kann nach drei absolvierten Partien die Maximalausbeute von 9 Punkten bei bereits 29 geschossenen Toren auf der Habenseite verbuchen.