14. September 2015

„Nach 15 Minuten hätte es 3:0 stehen müssen“

U17-Trainer „Toni“ Kotziampassis hadert mit Chancenauswertung

Die U17 von Rot-Weiss hat sich in der West-Staffel der B-Junioren Bundesliga den ersten Punktgewinn in der laufenden Spielzeit gesichert. Beim Revier-Rivalen Rot-Weiß Oberhausen gab es in einer vorgezogenen Partie vom 5. Spieltag ein 2:2 (1:1).
 
Dabei hätte die Mannschaft von RWE-Trainer Antonios „Toni“ Kotziampassis das Spiel schon frühzeitig zu ihren Gunsten entscheiden können. Vor allem Angreifer Furkan Er vergab in der Anfangsphase mehrere Großchancen. „Wir hätten schon in den ersten 15 Minuten drei Tore erzielen müssen. Dann wäre das Spiel schon entschieden gewesen“, ärgerte sich der Essener Trainer.
 
Besser machte es Münir Levent Mercan in der 17. Minute, als er einen Freistoß direkt verwandelte und damit die Rot-Weissen in Führung brachte. Erst danach kamen die Gastgeber aus Oberhausen besser ins Spiel und glichen noch vor der Halbzeitpause aus. Einen Schuss von Ahmet Besevli (33.) ließ RWE-Schlussmann Marcel Niehaus nach einem Fehler über die Torlinie gleiten. „Nach dem Gegentreffer habe wir ein wenig die Ordnung verloren“, gab der 43-jährige Kotziampassis zu.
 
Auch im zweiten Durchgang erwischte RWE wieder den besseren Start. Simon Skuppin (68.) sorgte erneut für einen knappen Vorsprung der Essener. Die Freude hielt aber nicht lange. In der 75. Minute war Jan Niklas Pia, der erst zwei Minuten zuvor eingewechselt worden war, für RWO zur Stelle. Er nutzte einen Essener Ballverlust im Mittelfeld aus und sicherte mit seinem Treffer einen glücklichen Punkt für Oberhausen.
 
„Das zweite Gegentor hätte zu diesem Zeitpunkt nicht fallen dürfen. Wir waren unkonzentriert und haben den Ball im Mittelfeld zu leicht abgegeben. Das darf uns nicht passieren Vorne erzielen wir zu wenige Tore, hinten unterlaufen uns zu viele Fehler“, brachte es „Toni“ Kotziampassis auf den Punkt.
 
Was gegen Oberhausen nicht geklappt hat, soll nun am nächsten Spieltag gelingen. Im Heimspiel gegen den Aufsteiger FC Hennef 05 soll am Sonntag, 27. September, ab 11 Uhr unbedingt der erste dreifache Punktgewinn her. Damit würden sich die Rot-Weissen wertvolle Luft im unteren Tabellendrittel verschaffen. Hennef hat nach vier absolvierten Partien drei Punkte (ein Sieg und drei Niederlagen) auf dem Konto.

Text: MSPW