15. Oktober 2015

Spiel und Sport: Wichtige Siege gegen direkte Konkurrenten

Für die Abteilung Spiel und Sport war es ein durchaus gelungenes Wochenende mit wichtigen Siegen. Die erste Damenmannschaft und die dritte Herrenmannschaft konnten in ihren jeweiligen Ligen wichtige Siege feiern. Lediglich die Niederlage der zweiten Damenmannschaft trübt das positive Gesamtbild ein wenig.

1.Frauen: Sieg gegen direkten Konkurrenten
Die erste Damenmannschaft des RWE war am vergangenen Wochenende beim SC Phönix Essen zu Gast. Im Spiel gegen den Tabellenzweiten dauerte es bis zur 35. Spielminute, ehe Sarah Mellerke die 1:0 Führung für die Rot-Weissen erzielen konnte. Nach der Halbzeitpause erhöhten die RWE-Mädels durch einen Doppelpack von Janine Gust auf 3:0. Letztendlich war es ein souveräner Sieg gegen den stärksten Konkurrenten in der Liga. Durch den achten Sieg im neunten Spiel führt das Team von Khampaseuth Khamsitthy die Liga nun mit vier Punkten Vorsprung an.

2.Frauen: Torfestival bei Auswärtsniederlage
Die zweite Damenmannschaft war am vergangenen Sonntag beim Vogelheimer SV zu Gast. Nach 31 Spielminuten lagen die Rot-Weissen schon mit 0:2 hinten, konnten in der 43. Minute aber den Anschlusstreffer erzielen. Dieser Treffer gab den RWE-Mädels aber nicht die erhoffte Sicherheit. Bereits eine Minute später stellten die Damen aus Vogelheim den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. In der zweiten Hälfte fielen dann noch drei weitere Treffer, der Endstand lautete am Ende 2:5 aus Sicht der rot-weissen Damen. In der Tabelle bleibt das Team von Trainer Daniel Polzin weiterhin auf Platz zwölf.

RWE III: Aufwärtstrend fortgesetzt
Die dritte Herrenmannschaft des RWE spielte am Wochenende bei der vierten Mannschaft vom DJK TuS Holsterhausen. Die Rot-Weissen kamen gut in die Partie und führten durch Tore von Philip Thiel und Stefan Kremer bereits nach 20 Minuten mit 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel konnten die Holsterhausener in der 54. Minute den Anschlusstreffer erzielen. Zu mehr reichte es für die Gastgeber aber nicht. Stattdessen erhöhte Sebastian Böhm in der 75. Minute auf 3:1 für den RWE. Durch den Sieg setzten die Rot-Weissen ihren Aufwärtstrend fort und durften den vierten Sieg der Saison feiern. In der Tabelle rangiert das Team von Benni de Biasi auf Tabellenplatz neun.