11. November 2015

Breilmanns Wiese: U10 mit Schützenfest, U11 chancenlos

Auch am vergangenen Wochenende fielen auf Breilmanns Wiese wieder haufenweise Tore. Gleich zehn davon erzielte die U10 beim Schützenfest gegen Alemannia Aachen.

U16: RWE vs. Wuppertaler SV U17 0:2

Nach einer ordentlichen 1. Halbzeit in der die Essener sehr gute Einschussmöglichkeiten nicht nutzen konnten und sogar einen Elfmeter verschossen stand es nur 0:0 zur Pause. Nach der Pause nutzten die Wuppertaler zwei individuelle Fehler, um den 0:2 Sieg einzufahren. Die unzureichende Chancenverwertung verhinderte einen möglichen Heimerfolg der U16 von RWE.

U15:  RWE vs. Aachen 0:2

In der ersten Halbzeit hatten die Gastgeber anfangs Probleme ins Spiel zu kommen, wurden aber mit der Zeit aggressiver und energischer. In der zweiten Halbzeit kamen wir besser ins Spiel und haben uns mehr Torchancen erarbeitet.

Gegen den Ball hat das Team von RWE insgesamt gut organisiert gespielt, jedoch die Torchancen zu nachlässig vergeben.

U14: 1.FC Köln vs. RWE 4:0

Eine 4:0 Auswärtsniederlage musste die rot-weisse U14 am Samstag beim 1. FC Köln hinnehmen. Trotz des eindeutigen Ergebnisses für die Gastgeber entwickelte sich mitunter ein sehr intensives und temporeiches Spiel, in dem RWE auch immer wieder die Initiative übernahm und versuchte ihr Spiel durchzusetzen. Das blitzschnelle Umschalt- und Kurzpassspiel der Kölner stellte die Essener jedoch immer wieder vor schwierige Aufgaben. Dennoch suchten die Gäste vor allem spielerische Lösungen.  Gegen eine mannschaftlich und individuell extrem starke Kölner Mannschaft konnte sich das Team von RWE leider nicht in Form von ein, zwei Toren bei guten Einschussmöglichkeiten belohnen. Sowohl Einstellung, als auch Auftreten der Mannschaft waren aber absolut vorbildlich.

U13: RWE vs. SV Biemenhorst U15 4:4

Trotz der körperlichen Überlegenheit des Gegners und der Tatsache, dass viele Spieler auf ungewohnten Positionen zum Einsatz kamen, kann man von einem gelungenen Test sprechen. In der Defensive wurde aktiv verteidigt und die Angriffe wurden mit wenigen Kontakten nach vorne getragen. Insgesamt kann man von einem guten Test sprechen.

U12: Alemannia Aachen vs. RWE 0:3

Gegen einen defensiv eingestellten Gegner machte die U12 kein besonders gutes- aber ein ordentliches Spiel. Im Aufbau konnten die Jungs das Spiel nicht immer schnell genug machen. Wenn es doch gelang, wurden kreativ Torchancen herausgespielt. Die  Tore waren alle sehenswert herausgespielt. Ein viertes Tor wurde leider zu Unrecht aberkannt, obwohl der Ball klar hinter der Linie war.

U11: RWE vs. Bayer Leverkusen 2:11

 Gegen eine sehr entschlossene Mannschaft aus Leverkusen machte das Team von Sebastian Rosbach und Dennis Blaszyk ihr schlechtestes Reviercupspiel der Saison. Nach 4 Fehlern im Spielaufbau stand es nach 21Minuten 0:4. Die beste Phase hatten die Rot-Weissen von der 25-41Min., wo es anstatt 2:4 auch 4:4 hätte stehen können. Jedoch wurden die Torchancen nicht genutzt und es ging mit einem 2:5 ins letzte Drittel. In diesem waren die Leverkusener frischer und nutzten katastrophale Fehler eiskalt, sodass die Gäste ohne große Mühe auf 2:11 erhöhen konnten.

U10: RWE vs. Alemannia Aachen 10:3

Gegen Alemannia Aachen holten die Essener den dritten Reviercupsieg in Folge. Über das gesamte Spiel hatten die jungen Rot-Weissen den Gegner im Griff und ließen noch zahlreiche Chancen ungenutzt. Am Ende konnte man sich aber über weitere 3 Punkte im Reviercup freuen.

U9: RWE vs. VfB Bottrop U10 5:3

Die U9 erledigte am Samstag ihre Pflichtaufgabe gegen die Spielvereinigung aus Schonnebeck souverän. Am Sonntag hatte man die U10 des VFB Bottrop zu Gast. Das Spiel wurde mit 5:3 gewonnen,  wobei beide Teams schöne Kombinationen und Tore zeigten.