5. Dezember 2016

„Ein großer Dank geht an die Fans“

Dennis Malura: "Wir haben das heute insbesondere in der ersten Halbzeit ein richtig gutes Spiel gemacht und hätten durchaus auch höher führen können. Nach der Pause wurde es dann natürlich nach den 120 Minuten unter der Woche schwieriger, dieses Tempo zu halten. Das System hat heute gut gepasst. Mir hat es Spaß gemacht, etwas weiter vorne zu spielen und grundsätzlich ist das schon eine Position, die ich besetzen kann."

Sven Demandt: "In der ersten Halbzeit war es sicher mit die beste Leistung, die wir in dieser Saison gebracht haben. Wir waren aggressiv, hatten eine gute Grundordnung und haben dann auch verdient zwei Tore gemacht. Es war aber klar, dass wir nach den 120 Pokalminuten im zweiten Durchgang abbauen würden. Leider ist der Anschlusstreffer zu früh gefallen, sodass es hinten heraus noch spannend wurde. Doch auch in dieser Phase haben wir gut verteidigt. Ein besonderes Dankeschön geht heute auch im Namen der Mannschaft an die Fans, die hier heute bei Eiseskälte 90 Minuten durchgesungen haben."

Daniel Zillken (Chef-Trainer Bonner SC): "Wir haben heute zwei verschiedene Halbzeiten gesehen. In der ersten Halbzeit waren die Vorteile auf RWE-Seite. Da ist Essen dann auch verdient in Führung gegangen, dass muss man einfach so sagen. Auch wenn die zwei Treffer gegen uns durchaus vermeidbar gewesen sind. Es gibt dann sogar noch die Chance auf das 3:0, als Baier nach einem Rückpass den Ball verfehlt. Nach der Pause wollten wir dann noch richtig einen raushauen. Wir haben dann auch einen großen Fight geliefert. Letztendlich ist es eine Niederlage, die uns nicht umwerfen wird."