1. April 2019

U17 meldet sich mit 1:1 bei der SG Unterrath 12/24 aus dreiwöchiger Pause zurück

Bei der SG Unterrath 12/24 kam unsere U17 nicht über ein Unentschieden hinaus.
Bei der SG Unterrath 12/24 kam unsere U17 nicht über ein Unentschieden hinaus.

Zahlreiche Chancen – aber nur Kesim trifft

Im Auswärtsspiel bei der SG Unterrath 12/24 war am 21. Spieltag in der Staffel West der B-Junioren-Bundesliga für die U17 von Rot-Weiss Essen mehr drin. Am Ende musste sich das Team von Trainer Simon Hohenberg nach zuvor dreiwöchiger Liga-Pause aber mit einem 1:1 (1:0) zufriedengeben. Mit nun neun Punkten belegt RWE trotz des Aufschwungs nach der Wimterpause weiterhin den vorletzten Tabellenplatz. Das „rettende Ufer“ ist fünf Spieltage vor dem Saisonende neun Zähler entfernt.

„Bei uns überwiegt die Enttäuschung, in Unterrath nicht gewonnen zu haben“, sagt Hohenberger. „Wir haben mit Herz und Leidenschaft gespielt, enorm viel investiert. Nur leider konnten wir nur eine unserer zahlreichen Chancen nutzen. Wir denken seit Jahresbeginn immer nur von Spiel zu Spiel. So wollen es auch im Endspurt weiter halten.“

Beim aktuellen Tabellenneunten (22 Zähler) in Unterrath hatte RWE das Heft über weite Strecken der Partie in der Hand. Der Treffer zum 0:1 aus Essener Sicht fiel daher auch aus heiterem Himmel. Nach einem Angriff über außen behielt Samuel Laurin Darius Derkum (25.) im Strafraum die Übersicht und schob ein. Auf der anderen Seite hatte RWE häufig auch einfach Pech. Unter anderem traf Timur Mehmet Kesim nur den Innenpfosten.

Zweite Halbzeit, ähnliches Bild: RWE hatte das Kommando und Chancen zuhauf. Kesim (47.) war es schließlich, der eine dieser Möglichkeiten zum längst verdienten Ausgleich nutzte. Torhüter Beytullah Aslan hatte einen langen Ball auf den eingewechselte Julian Scharf geschlagen. Dieser fand Kesim in der Mitte – 1:1!

Weiter geht es für die Essener U17 mit einem Heimspiel. Am Samstag (ab 11 Uhr) stellt sich der Tabellenzweite 1. FC Köln im Ruhrgebiet vor.