1. September 2020

Wenn rot-weisse Fahnen wehen

Keine Zuschauer, dafür Fahnen: Am Samstag dürfen Fans und Fanclubs die Westkurve rot-weiss färben. (Archivfoto: Endberg)
Keine Zuschauer, dafür Fahnen: Am Samstag dürfen Fans und Fanclubs die Westkurve rot-weiss färben. (Archivfoto: Endberg)

Gemeinsamer  Aufruf von RWE und FFA: Zaun- und Fanclubfahnen können am Samstag auf der WAZ-Westkurve aufgehängt werden

Unterstützung trotz leerer Hafenstraße! Auch wenn Zuschauer beim Regionalliga-Auftakt am kommenden Samstag gegen den SC Wiedenbrück (14.00 Uhr) aufgrund der geltenden Pandemie-Maßnahmen nicht vor Ort sein dürfen, ermöglichen RWE und die Fan- und Förderabteilung (FFA) rot-weisse Unterstützung. Fans und Fanclubs können Fahnen jeglicher Art auf der WAZ-Westkurve platzieren und so der Mannschaft zumindest symbolisch den Rücken stärken.
 
Und so seid ihr dabei: Schreibt eine Mail an ffa@rot-weiss-essen.de oder eine Privatnachricht an die Facebook-Seite der rot-weissen Fan- und Förderabteilung und gebt an, ob ihr die Fahne als Einzelperson oder Fanclub einreicht und hängt ein Foto der Fahne an. Am Spieltag nehmen FFA und Fanbeauftragte die Fahne unter Ausgabe eines Abholscheins entgegen und begleiten den Besitzer/Vertreter des Fanclubs Zum Aufhängen der Fahne auf die Tribüne. Dabei ist pro Fahne lediglich der Zutritt einer Person erlaubt.  Bitte achtet beim Zugang auf die Einhaltung der geltenden Hygienestandards und das Tragen eines Mund-Nasenschutzes. Die vorherige Anmeldung per Mail ist hierfür zwingend notwendig.
 
Auf Wunsch lagert Rot-Weiss Essen die Fahnen nach dem Spieltag sicher im Stadion.