22. Mai 2021

Wiedersehen mit Noel Futkeu

Starke Geißböcke erwartet. In einem Testspiel Anfang des Jahres unterlag der „Effzeh“ Condé und Co. dennoch mit 1:4. (Foto: Endberg)
Starke Geißböcke erwartet. In einem Testspiel Anfang des Jahres unterlag der „Effzeh“ Condé und Co. dennoch mit 1:4. (Foto: Endberg)

Vorletztes Auswärtsspiel der Saison steigt für RWE beim 1. FC Köln II.

Für Rot-Weiss Essen steht am morgigen Sonntag, 23. Mai, ab 14 Uhr im Rahmen des 40. Spieltages in der Regionalliga West das vorletzte Auswärtsspiel der Saison 2020/2021 auf dem Programm. Bei der zweiten Mannschaft des 1. FC Köln geht es für das Team von Rot-Weiss-Trainer Christian Neidhart darum, wie bereits im Hinspiel als Sieger vom Platz zu gehen. Die Essener Saison endet anschließend mit dem Heimspiel gegen die Sportfreunde Lotte und mit der Auswärtspartie beim FC Wegberg-Beeck.

Während für RWE im Meisterrennen jeder Punkt extrem wertvoll ist, kann die Kölner Zweitvertretung das Saisonfinale völlig entspannt betrachten. Hinter Rot-Weiss-Konkurrent und Spitzenreiter Borussia Dortmund II gehört die Mannschaft aus der Domstadt zu den stärksten Zweitvertretungen der Liga. Es müsste im Endspurt schon viel schief gehen, damit die Kölner die Saison nicht im oberen Tabellendrittel abschließen.

Am vergangenen Spieltag holten die von Mark Zimmermann trainierten Rheinländer einen Punkt bei den Sportfreunden aus Lotte. Nach zwischenzeitlicher Kölner Führung durch die Treffer von Tim Lemperle (1:0) und Meiko Sponsel (2:1) endete die Partie 2:2. Die Wochen zuvor gab es für den Kölner Nachwuchs unter anderem einen Heimsieg gegen den FC Wegberg-Beeck sowie zwei Niederlagen gegen den Wuppertaler SV und Alemannia Aachen. Damit stehen die "kleinen Geißböcke" nun mit insgesamt 57 Punkten aus 37 Spielen auf dem fünften Tabellenplatz.

Zum regelmäßigen Spieltagsaufgebot der vergangenen Wochen gehörte mit Noel Futkeu auch ein alter Bekannter von Rot-Weiss Essen. Der 18-jährige Außenbahnspieler war erst im Winter von der Essener Hafenstraße in die Domstadt gewechselt. Bei der Kölner U21 kam Futkeu zuletzt immer besser in Fahrt. Seit Mitte April sammelt der ehemalige Essener, der eigentlich noch für die U19 in der A-Junioren-Bundesliga einsatzberechtigt wäre, regelmäßig Spielpraxis.

Die Planungen des Vereins für die neue Saison sind schon weit fortgeschritten: Der Vertrag mit Trainer Mark Zimmermann, der die FC-Talente seit dem 1. Juli 2019 mit großem Erfolg betreut, wurde um zwei Jahre (bis zum 30. Juni 2023) verlängert. Neben Mittelstürmer Mittelstaedt sowie Rückkehrer und Routinier Thomas Kraus (aktuell noch Borussia Mönchengladbach U23) stehen mit Innenverteidiger David Winke (21/Bonner SC), Rechtsverteidiger Leon Waldminghaus (21/TuS Koblenz) und Offensivspieler Mischa Häuser (21/FSV Frankfurt) bereits drei weitere externe Neuzugänge fest. Auch aus der U19 dürfte das eine oder andere Talent in den Regionalliga-Kader aufrücken.