26. Juni 2021

Damit der Zeitstrahl wächst

Freilichtmuseum an der Stadioneinfahrt: An der Hafenstraße lässt sich die rot-weisse Geschichte hautnah erleben. (Foto: RWE)
Freilichtmuseum an der Stadioneinfahrt: An der Hafenstraße lässt sich die rot-weisse Geschichte hautnah erleben. (Foto: RWE)

„Kleine Gruga“: RWE unterstützt die GMS-Initiative im Juli mit 19,07% Nettoerlösen aus rot-weissen Auktionen.

Am Samstag sind es auf den Tag genau 66 Jahre, seit Rot-Weiss Essen den wohl größten Erfolg der Vereinsgeschichte feierte. Mit dem 4:3-Sieg über den 1. FC Kaiserslautern sicherten sich die RWE-Legenden um Helmut Rahn, August Gottschalk und „Penny“ Islacker in Hannover die Deutsche Meisterschaft und wurden dafür frenetisch von der ganzen Stadt bejubelt. Daran, diesen Teil der rot-weissen Geschichte weiterzugeben, arbeitet unter anderem die GMS-Initiative mit der Freiluft-Ausstellung „Kleine Gruga“. Um die Exponatsliste weiter auszubauen, packt RWE mit an. Im Juli werden 19,07% der Nettoerlöse aus den RWE-Versteigerungen „Rot-Weisse Auktionen“ an die GMS-Initiative weitergegeben.

Wer das Stadion Essen anfährt, der erkennt die „Kleine Gruga“ sofort: Das Freiluftmuseum an der Zufahrt zur legendären Hafenstraße 97A, welches historische RWE-Exponate nach Jahreszahl chronologisch aneinanderreiht, ist im Jahr 1954 angekommen. Sichtbar sind so in etwa Fotos und Informationstafeln zum DFB-Pokalsieg oder der Amerikareise, die beweisen, wie glorreich die rot-weisse Vergangenheit ist. Auch Exponate zum Meistertitel sind bereits in Planung. Detlev Jaritz von der GMS-Initiative erklärt: „Das Ziel ist es, die RWE-Geschichte von diesem Standort aus wiederzugeben. Wir wollen das Projekt weiter vorantreiben, damit der Ausbau zügig weitergeht.“

Natürlich liegt es auch im Interesse von RWE, Fans die eigene Geschichte so dicht „vor der eigenen Haustür“ nahebringen zu können. Damit Essener an dem besonderen Ort künftig noch mehr über die rot-weisse Geschichte erfahren können, hat RWE der GMS-Initiative nun weitere Unterstützung zugesichert: 19,07% der Nettoerlöse aus den rot-weissen Auktionen im Juli 2021 gehen an die GMS-Initiative. Mit ihrem Gebot unterstützen die RWE-Fans im Juli somit auch das rot-weisse Freilichtmuseum.

Rot-Weisse Auktionen: Raritäten ergattern
In regelmäßigen Abständen stehen Dinge zur Versteigerung, die üblicherweise nicht im Fanshop an der Hafenstraße erworben werden können. Hierzu zählen in etwa Matchworn-Trikots, aussortierte Trainingssätze oder gar durch Unterschriften veredelte Fanartikel. Bei der Angebotsauswahl lässt RWE Kreativität walten, dementsprechend gespannt können Rot-Weisse auch auf die Auktionen im Juli sein. Informiert wird über jede Auktion rechtzeitig sobald sie online geht in den vereinseigenen Medien.

Wer noch mehr über die GMS-Initiative erfahren will, der klickt hier!