6. August 2021

U17: Kräftemessen in neuem NRW-Wettbewerb

Am Samstag trifft U17-Coach Simon Hohenberg mit seinen Schützlingen auf die Geißböcke, danach folgen Duelle gegen den BVB und Lippstadt. (Foto: Breilmannswiese)
Am Samstag trifft U17-Coach Simon Hohenberg mit seinen Schützlingen auf die Geißböcke, danach folgen Duelle gegen den BVB und Lippstadt. (Foto: Breilmannswiese)

Hohenberg-Schützlinge starten mit Turnier-Spielen gegen den 1. FC Köln, Borussia Dortmund und SV Lippstadt.

Die U17 von Rot-Weiss Essen hat in den letzten Wochen hart gearbeitet und viel Schweiß gelassen, um bestmöglich auf den Ligastart am 11. September in der Staffel West der B-Junioren-Bundesliga vorbereitet zu sein. Vorab steht für den RWE-Nachwuchs aber der neugeschaffene NRW-Ligapokal auf der Tagesordnung. Die Vorrunde wird in vier Gruppen mit jeweils vier Mannschaften nach dem Modus "Jeder gegen Jeden" gespielt. Die jeweiligen Gruppensieger erreichen das Halbfinale. So soll die Pause bis zum Saisonauftakt überbrückt werden. Am kommenden Samstag, 13.00 Uhr, stellt sich das Team von RWE-Cheftrainer Simon Hohenberg zum Ligapokal-Auftakt beim 1. FC Köln vor. Die weiteren Gruppengegner sind Borussia Dortmund (14. August) und der SV Lippstadt 08 (22. August).

Bereits Ende Mai hatte die Vorbereitung für unsere U17 begonnen. Es folgten zwei Wochen Pause, um Ende Juni mit der neuen Mannschaft einzusteigen. Nach dem einwöchigen Trainingslager in Bocholt, bei dem sich die Mannschaft besser kennenzulernen sollte, gab Hohenberg dem Team zu Ferienbeginn noch einmal für sieben Tage frei. Seit drei Wochen läuft bei RWE der Motor auf Hochtouren, finden oft zwei Trainingseinheiten am Tag statt.

"Wir haben in den letzten Monaten sehr wenig gespielt, freuen uns auch deshalb extrem auf den Ligapokal", räumt Hohenberg dem Wettbewerb einen hohen Stellenwert ein. "Mit dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund bekommen wir es mit Hochkarätern zu tun, die in der Meisterschaft als Top-Favoriten auf den Titel an den Start gehen werden. Da wissen wir gleich, wo wir stehen."

Die Ergebnisse während der Vorbereitung stimmen den RWE-Trainer durchaus zuversichtlich. Vom SV Wehen Wiesbaden, der in der Staffel Süd/Südwest der B-Junioren-Bundesliga startet, trennten sich die Essener 2:2. Gegen die U 19 des FSV Duisburg setzten sich die Rot-Weissen 4:1 durch. Auch gegen die A-Junioren der SpVg Schonnebeck (5:0) und der DJK TuS Stenern (9:0) sowie die U 17 des SV Meppen (3:1) sprangen mehr oder weniger deutliche Siege heraus. Mit der Leistung bei der jüngsten 1:2-Niederlage gegen Holstein Kiel aus der Staffel Nord/Nordost der B-Junioren-Bundesliga war Simon Hohenberg dagegen nicht ganz zufrieden. "Wir haben zu viele Chancen liegengelassen, müssen dort den Hebel ansetzen", so der 34-Jährige.

Verletzungsbedingt fallen Mehmet Can Demirci (Muskelriss im hinteren Oberschenkel) und Mittelfeldspieler Etienne-Noel Reck (Hüftbeuger) für die Partie am Wochenende beim 1. FC Köln aus. "Beide befinden sich im Aufbautraining und machen Fortschritte. Bis zum Saisonstart wird das Duo wohl wieder dabei sein", meint Trainer Hohenberg.