13. August 2021

Online-Vorverkauf für Straelen-Duell beginnt heute

Ansetzen zum Straelen-Flutlicht-Hattrick: Zum dritten Mal nacheinander gastieren die Grenzländer unter künstlichem Licht an der Hafenstraße. Diesmal dürfen auch Rot-Weisse dabei sein. (Foto: Endberg)
Ansetzen zum Straelen-Flutlicht-Hattrick: Zum dritten Mal nacheinander gastieren die Grenzländer unter künstlichem Licht an der Hafenstraße. Diesmal dürfen auch Rot-Weisse dabei sein. (Foto: Endberg)

Rot-Weisse können sich Tickets für Flutlicht-Duell sichern.

Freitag, Flutlicht, das Gefühl Hafenstraße: Nach beinahe eineinhalb Jahren gehen für den Regionalliga-Auftakt gegen den SV Straelen am kommenden Freitag (19.30 Uhr) im Stadion Essen erstmals wieder Liga-Eintrittskarten in einen freien Vorverkauf, der RWE-Online-Ticketshop ist dazu ab heute um 15.00 Uhr freigeschaltet. Es findet kein Verkauf im RWE-Fanshop an der Hafenstraße statt. 

Ein ganzes Jahr lang war es nahezu still im Stadion, jeder Satz auf dem Spielfeld war für jeden der anwesenden Stadionbesucher gut verständlich. Nun kehrt endlich wieder die krachende Stimmung der Hafenstraße zurück: Unter Flutlicht werden 5.300 Dauerkarten-Inhaber Rot-Weiss Essen mit  ihren Anfeuerungsrufen nach vorn peitschen, die restlichen Tickets gehen in den freien Vorverkauf.

Erhältlich sind Eintrittskarten zunächst nur für die Blöcke R1 und R2 zum Preis von 16 Euro bzw. 21 Euro ausschließlich im Onlineshop. Rot-Weiss Essen musste die Tageskartenpreise für die anstehende Saison leicht erhöhen: „Wir wollen unseren Fans natürlich ermöglichen, mit ihrer Eintrittskarte kostenlos den ÖPNV nutzen zu können. Die Verkehrsbetriebe haben die Konditionen dazu jedoch deutlich erhöht. Außerdem ist die Organisation der Heimspiele aufgrund unseres Hygienekonzepts weitaus kostenintensiver geworden. Daher sahen wir uns dazu gezwungen, die Preise für Tageskarten leicht nach oben anzupassen. Wir glauben, dass die Anpassung  um einen Euro moderat ausfällt, wir damit zeitgleich aber auch den gestiegenen Kosten Rechnung tragen“, so RWE-Vorstand Marcus Uhlig.

Tickets für die Stehplatzbereiche des Stadion Essens sind nicht mehr erhältlich, die Tageskassen werden zum Spiel gegen den SV Straelen nicht öffnen. Pro Person können maximal zwei Eintrittskarten erworben werden, schon beim Kauf muss angegeben werden, wer die Tickets nutzt.

„Spielregeln“ zu befolgen
Wer ins Stadion kommen will, muss einen Nachweis über seinen GGG-Status – das bedeutet entweder die vollständige Impfung, einen negativen Test oder die Genesung – erbringen. Im gesamten Stadion gilt die Maskenpflicht, außer am Steh- bzw. Sitzplatz. Aufgrund der besonderen Rückverfolgbarkeit muss der Sitzplatz unbedingt eingehalten werden. Ein Mindestabstand von 1,5 Metern ist zudem bei Bewegung im Stadion und in Warteschlangen einzuhalten. Weitere Informationen erhalten Rot-Weisse hier.