1. September 2021

Luca Dürholtz: Angekommen?

Nach Stationen in Nord-, Ost- und Süddeutschland: Mittelfeld-Stratege ist mit seinem Wechsel nach Essen zurück in der Heimat.

Luca Dürholtz: Angekommen? – Rot-Weiss Essen


Dürholtz: „Ich will Erfolg, dafür ist Harmonie wichtig.“ (Foto: RWE)

Glasklar und analytisch philosophiert Luca Dürholtz in Loge 5 des Stadion Essens über seinen bisherigen Karriereweg. Der zentrale Mittelfeldmann, der jetzt gerade einem deckenhohen Rot-Weiss-Essen-Logo im Graffiti-Style und dem Schriftzug „Georg-Melches-Stadion“ gegenübersitzt, hat mit 28 Jahren rund 250 Senioren-Einsätze in den Füßen. An der Hafenstraße habe er auch schon gespielt – und für den Gast getroffen – erzählt er. Nach Station in allen Himmelsrichtungen Deutschlands kehrt Dürholtz jetzt mit dem Wechsel nach Essen nun in Heimatnähe zurück.

Kiel im Norden, Elversberg im Süden, Leverkusen im Westen, Dresden im Osten: Dank des Fußballs zog der rot-weisse Neuzugang oft um. Beinahe hätte Dürholtz aber schon viel früher Station in weiter Ferne gemacht. Real Madrid klopfte vor elf Jahren beim Teenager an, das Thema ist Essens neuem Mittelfeldmann keine Unbekannte: „Wir hatten ein Jugendnationalmannschafts-Spiel, wo ein Scout von Madrid im Stadion war“, erklärt er.

„Kam nie in Frage“

Dürholtz, cool wie er ist, führt weiter aus: „Ich bin ehrlich, das kam nie in Frage. Für meine Eltern und für mich war es wichtig, das Abitur zu beenden und nicht ohne Familie oder Freunde in Spanien zu sein, ohne die Sprache zu kennen.“ Doch auch ohne das Santiago Bernabeu und den massiven Druck eines Vereins auf der Weltbühne war der Weg zum professionellen Fußballer ein harter Brocken Arbeit: Dürholtz Freunde feiern Partys, während sich das Mittelfeld-Talent zuhause auf Matches in der Nachwuchs-Liga einstellt. Das Ziel Profifußballer zu werden? Immer da.

Luca Dürholtz: Angekommen? – Rot-Weiss Essen
Erfolgreiche Wege nach vorn: Gegen Fortuna Köln schoss Dürholtz RWE zum Sieg. (Foto: Endberg)

Und der Weg lohnt sich: Für Bayer Leverkusen hat der offensiv eingestellte Fußballer zwar nur einen Kadereinsatz in der Europa League, es folgt 2014 jedoch der Wechsel zu Drittligist Dynamo Dresden. „Das war 600 Kilometer weit weg“, so sagt es Dürholtz zwar, „mit seinen Fans und der Tradition ist das aber ein besonderer Verein. Da gibt es Parallelen zu Essen, die Fans leben den Verein.“ Mit Holstein Kiel beschreitet der Kicker den Weg aus dem Schatten des Handball-Riesens THW Kiel bis in die Relegation zur Bundesliga, steigt gleich ein zweites Mal mit einem Drittligisten in die Zweitklassigkeit auf, Dürholtz fehlen aber die Einsätze. Es folgen drei Jahre in Elversberg, wo es der mehr und mehr erfahrene Spieler letztendlich zum Kapitän schafft. In der Saison 2020/2021 netzt er 13 Mal, Offensivakzente zu setzen ist seine Spielphilosophie. 

Luca Dürholtz: Angekommen? – Rot-Weiss Essen
Gleiche Herkunft, gleiche Schule: Luca Dürholtz und Cedric Harenbrock verstehen sich gut. (Foto: Endberg)

Nun tritt Dürholtz seit ein paar Wochen in Essen vor den Ball und kommt in seiner Mannschaft an. Gegen Fortuna Köln hat der Blondschopf sogar den Siegtreffer besorgt: Nach einem Foul an Kevin Holzweiler verwandelte Dürholtz einen Foulelfmeter, zwei Minuten vor Abpfiff und brachte so die Hafenstraße zum Beben. Als „Führungsspieler“ bezeichnet der rot-weisse Sportdirektor Jörn Nowak den Fußballer bei der Vorstellung, „Leader“ nennt RWE-Chef-Trainer Christian Neidhart sein neues Kadermitglied.

Viele Gemeinsamkeiten hat er schon mit Blondschopf und Youngster Cedric Harenbrock festgestellt: Gleiche Schule in der Jugend, die Herkunft aus ähnlichen geografischen Gefilden. „Er kannte mich vorher, ich kannte ihn aber nicht“, erzählt Dürholtz augenzwinkernd. Mit dem Wechsel an die Hafenstraße ist jedenfalls die Deutschland-Reise abgeschlossen. Nahe Leverkusen wohnt die Frohnatur in einer Eigentumswohnung mit der kleinen Familie nahe der Geburtsstadt Remscheid. „Ich sehe mich hier, das ist meine Heimat“, sagt er. Kurz vor Ende des Gesprächs erklärt Dürholtz, warum genau dieser innere Frieden wichtig ist: „Ich bin jemand, der oft gut drauf ist, aber auch zielstrebig ist. Ich will Erfolg, dafür ist Harmonie wichtig.“​