28. September 2021

Neuer Behandlungsplan für Michel Niemeyer

Reha bis Jahresende.

Neuer Behandlungsplan für Michel Niemeyer – Rot-Weiss Essen
Als Verteidiger blickt Niemeyer auf 39 Zweitliga-Einsätze. (Foto: Endberg)

In der Sommer-Transferperiode verpflichtete Rot-Weiss Essen Michel Niemeyer, aufgrund von langwierigen Sehnenproblemen am linken Knie ist der Linksverteidiger jedoch bislang zu noch keinem Einsatz gekommen. Nun hat sich der 25-Jährige, der vom Drittligisten SV Wehen Wiesbaden an die Hafenstraße wechselte, einer Arthroskopie unterzogen. Bei diesem Eingriff wurde eine Naht gesetzt, die zur Linderung der Problematik beitragen soll.

Niemeyer wird sich nun wieder in die Reha begeben und diese voraussichtlich bis zum Jahresende fortführen. Läuft alles nach Plan, steht der Abwehrmann zum neuen Jahr wieder zur Verfügung. „Die lange Ausfallzeit ist für mich mental nicht einfach. Ich bin froh, dass ich fortan einen klaren Zeitplan für den Heilungsverlauf habe. Jetzt möchte ich in der Reha nach vorn schauen und alles dafür tun, so schnell wie möglich zurückzukommen“, so Niemeyer.