28. Oktober 2021

Problem gefunden, Ursache behoben

Livestream startet gegen Alemannia Aachen gewohnt ab 13.30 Uhr.

Die Livestream-Probleme sind beseitigt.
Der.Livestream an der Hafenstraße geht am Samstag ab 13.30 Uhr auf Sendung. (Foto: Endberg)

Zum Heimspiel gegen den SC Wiedenbrück verursachten technische Schwierigkeiten  beim „Hafenstraße Live“-Stream von Rot-Weiss Essen Bildstörungen. Video-Dienstleister STAIGE hat die entsprechende Problematik nun verortet und beseitigt.

In der Saison 2021/2022 bietet RWE seinen Fans die Web-Übertragung der Heimspiele im Stadion Essen an. Technisch und audiovisuell umgesetzt wird der Stream dabei von STAIGE, ehemals Soccerwatch.tv. Zum Heimspiel gegen den SC Wiedenbrück am 16. Oktober traten innerhalb des Streams vereinzelt Übertragungsstörungen auf. Auf Hochtouren arbeitete STAIGE im Auftrag von RWE erfolgreich in den vergangenen Tagen daran, das entsprechende Problem zu lösen. 

Hinweise zur Übertragung:

Erreichbar ist das RWE-Streaming-Angebot unter www.hafenstrasse-live.de. In einer rund 150-minütigen Sendung führen die Moderatoren Andreas Crom („Nullsiebenblogger“) sowie Christian Ruthenbeck (Stadionsprecher und kurze-fuffzehn-Kolumnist) mit Interviews und Analysen durch den Fußballnachmittag. Der Zugang ist aktuell für RWE-Fans ausschließlich per Einzelbuchung zum Preis von 9,95 Euro möglich. 

Für den reibungslosen Empfang empfehlen Rot-Weiss Essen und STAIGE ausdrücklich die Nutzung der aktuellsten Browserversion von Google Chrome mit einem Desktop-Gerät oder Notebook. Sollten RWE-Fans den Stream von einem TV-Gerät aus schauen wollen, wird von der Anwendung eines TV- oder Spielkonsolen-Browsers abgeraten, empfohlen wird die Verbindung des PCs per HDMI-Kabel. Rot-Weisse sollten dafür Sorge tragen, dass sie über eine stabile Internetverbindung verfügen. Weitere Rückfragen beantwortet STAIGE unter der Mailadresse kontakt@soccerwatch.tv.