9. März 2022

Niederrheinpokal-Auslosung in dieser Woche!

Wer Viertelfinal-Gegner wird, erfährt Rot-Weiss am Donnerstagmittag.

Rot-Weiss Essen bei der Ehrung zum Niederrheinpokal-Sieger 2020/2021.
Den Niederrheinpokal gewann RWE zuletzt im Sommer 2020. (Foto: Endberg)

Der Fußballverband Niederrhein (FVN) wird am Donnerstag, den 10. März, ab 13.00 Uhr das Viertelfinale des Niederrheinpokals auslosen. Verbandspokal-Rekordsieger (9x) Rot-Weiss Essen erfährt dann, welche Hürde für die Runde der letzten Vier zu nehmen ist. Die Auslosung findet nicht-öffentlich in der Duisburger Sportschule Wedau statt und wird auf der Instagram-Seite des FVN (fvn_fussball) übertragen.

Der bisherige Weg:

In der Saison 2021/2022 ist der Weg zum Endspiel länger! Durch die verkürzte Spielzeit 2020/2021, die in Anbetracht der Terminplanung wegen politischer Corona-Restriktionen im Amateurfußball nötig geworden ist, sind in diesem Jahr mehr Mannschaften im Wettbewerb vertreten. Bislang besiegte RWE Fortuna Bottrop (6:0), die Sportfreunde Neuwerk (6:0), TuS Fichte Lintfort (7:0) und zuletzt den VfR Fischeln. Gegen den Krefelder Vorort-Verein gelang Ende Februar ein überzeugender 9:1-Sieg.

So geht es im Pokal weiter:

Die Viertelfinal-Runde ist für den 30. März und 01. April angesetzt. Abhängig nach Los und ob ein niederklassiger Gegner wartet, wird die Partie im Stadion an der Hafenstraße oder einem fremden Platz ausgetragen. Im April soll das Halbfinale steigen, das Endspiel wird im Rahmen des „Finaltags der Amateure“ im öffentlich-rechtlichen Fernsehen übertragen und findet am Samstag, den 21. Mai, statt.

Mögliche Gegner:

Als einziger Drittligist ist der MSV Duisburg im Wettbewerb. Die „Zebras“ schafften es in der letzten Runde zu einem 5:1 gegen Oberliga-Tabellenführer SSVg Velbert. Auch die Regionalligisten Wuppertaler SV (7:1 gegen den SC Velbert), seines Zeichens Titelverteidiger, und der SV Straelen (0:1 beim 1. FC Monheim), Vorjahresfinalist, haben Chancen auf den Titelgewinn. Alle möglichen Gegner im Überblick:

3. Liga:

  • MSV Duisburg

Regionalliga West:

  • Wuppertaler SV
  • SV Straelen

Oberliga Niederrhein:

  • ETB SW Essen
  • SpVG Schonnebeck
  • FC Kray
  • 1. FC Bocholt / 1. FC Kleve (Austragung am Mi., 16.03., 19.30 Uhr)